Wahlkreis

Mein Wahlkreis

Bad Oeynhausen-Süd

Zwischen Werre und Weser, mit Aussicht auf das Wiehengebirge liegt die einzige Kurstadt meines Wahlkreises. Bad Oeynhausen ist modern, mit historischen Wurzeln: Zentral gelegen, gut zu erreichen und immer eine Reise wert. Rund 50.000 Einwohner zählt Bad Oeynhausen. Jährlich gibt es aber knapp 1 Million Übernachtungen. Gäste, die Urlaub machen oder auch das medizinische Angebot nutzen. Das Herz- und Diabeteszentrum ist zum Beispiel weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Wer es kulturell mag, ist in Bad Oeynhausen ebenfalls gut aufgehoben. Durch das Casino gilt die Stadt seit über 40 Jahren als das „Las Vegas Ostwestfalens.“ Dazu reihen sich das GOP Varieté, das Theater, der Kurpark und die Parklichter in die kulturelle Riege ein.

Enger

 

Ganz eindeutig steht Enger im Zeichen seiner Museen. Sei es das Widukindmuseum, das dem Sachsenherzog Wittekind gewidmet ist, das Gerbereimuseum, oder aber das Kleinbahnmuseum. Egal Welches, eines haben alle gemeinsam – Sie werden mit viel Herz und Leidenschaft von vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern am Leben gehalten.

 

 

 

 

Herford

In Herford bin ich geboren, aufgewachsen und zur Schule gegangen.

In der schönen Hansestadt trifft Modern trifft auf Historie: Der Linnebauer ist der ideale Platz um eine gemütliche Pause mitten in der Stadt einzulegen. Die Wasserläufe und Geräte bieten außerdem eine perfekte Spielwiese für Kinder. Hier wurde wirklich ein toller Platz geschaffen, der dazu noch historischen Charakter hat. Schließlich wacht der Linnenbauer alias Friedrich (Frittken) Oberdiek hier.

Als modern lässt sich sicherlich die Architektur des Marta-Museums beschreiben. Ein Hingucker ist der Gehry-Bau allemal. Die Hansestadt wird in dem Zusammenhang oft in einem Atemzug mit Bilbao, Prag, Düsseldorf oder Los Angeles genannt.

Ein wichtiges Herforder Gewässer ist die Werre: Nur einen Steinwurf von meinem Herforder Wahlkreis-Büro entfernt, kann ich an der Werre entlang laufen. Zum Entspannen, den „Kopf frei kriegen“ oder um neue Ideen zu sammeln.

Hiddenhausen

 

„Hände auf den Tisch, gerade sitzen!“ Die Ansprache ist streng, aber wenn das Fräulein Lehrerin spricht, spitzen alle die Ohren - auch Abgeordnete auf den Schulbänken. Die Museumsschule in Hiddenhausen gehört zu meinen Lieblingsorten, weil sie von engagierten Menschen so liebevoll hergerichtet wurde. Einen Besuch wert, ist zudem das Holzhandwerksmuseum oder das Biologiezentrum Gut Bustedt.

Sehr zu empfehlen ist in Hiddenhausen auch das Kulturprogramm. Regelmäßig kommen bekannte Künstler oder Kabarettisten zur Kleinkunstbühne in die Olof-Palme Gesamtschule.

Hiddenhausen ist schon deswegen einzigartig, weil es die einzige Gemeinde im Kreis Herford ist, die ausschließlich vom Kreisgebiet umgeben ist. Wie schön die Gemeinde ist, durfte ich selber erfahren, als ich hier eine Zeit lang gewohnt habe.

 

Vlotho

Vlotho ist seit vielen Jahren schon mein Zuhause. Hier lebe ich mit meiner Familie und fühle mich pudelwohl.

Vor allem landschaftlich hat die Stadt an der Weser mit seinen unzähligen Hügeln viel zu bieten. Von der Burg aus hat man einen atemberaubenden Überblick über die Stadt, die nicht umsonst sei 1968 staatlich anerkannter Luftkurort ist. In den Moorbädern Bad Seebruch und Bad Senkelteich in Valdorf, lässt es sich auch für Besucher hervorragend aushalten.

Und dann wäre da noch das alte Schätzchen: Die Mühle in Exter! Nach wirklich liebevoller und erfolgreicher Restauration, erstrahlt die Mühle wieder in altem Glanz und kann durchaus als eines der Wahrzeichen von Vlotho bezeichnet werden.