NWD bekommt eine neue Heimat

von Katharina Brand-Parteck

Gute Nachrichten aus Düsseldorf: Das Land fördert das geplante OWL-Forum in Herford mit 32,3 Millionen Euro aus dem Landeshaushalt. Nachdem der Bund seinem Teil der Kofinanzierung bereits zugestimmt hatte, ist das Finanzierungskonzept nun komplett. Es sieht vor, dass die geplanten Kosten von 97 Millionen Euro zu jeweils einem Drittel von Bund, Stadt und Land getragen werden.

Christian Dahm, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion und heimischer Landtagsabgeordneter hatte die wegweisenden Gespräche in Düsseldorf mit Regierungsvertretern geführt. „Die guten Gespräche mit Bund und Land haben sich jetzt ausgezahlt. Das ist ein großer Wurf für Herford und für die ganze Region. Die Nordwestdeutsche Philharmonie (NWD) bekommt eine neue und angemessene Heimat. Das Landeorchester hat einen zeitgemäßen Veranstaltungsort mehr als verdient. Darüber hinaus wird das OWL-Forum, das auch das Theater beheimaten wird, ein Kulturmagnet für die ganze Region sein.“

Der Haushaltsausschuss des Landtages muss am kommenden Donnerstag noch zustimmen.

Zurück