Newsletter März

von Katharina Brand-Parteck

Aktuelles aus meinem Wahlkreis

Liebe Leserinnen und Leser,
 
vor ca. zwei Wochen wurden die ersten Corona-Infektionen in NRW bekannt. Seitdem ging vieles Schlag auf Schlag. Die Lage ist derzeit sehr dynamisch und wir müssen von Woche zu Woche entscheiden.

Wir alle müssen uns auf erhebliche Einschränkungen im öffentlichen Leben einstellen.

Neben der Absage von Bundesligaspielen und Schließungen von Einrichtungen, sind seit heute auch Schulen und Kitas in NRW geschlossen.

Das stellt alle Beteiligten, besonders die Eltern vor große Herausforderungen. Aber in dieser schwierigen Situation müssen wir alles tun, um die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Es ist vernünftig, dass Veranstaltungen auch bei uns vor Ort  abgesagt werden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Zur Verantwortung gehört aber auch, die Menschen, Vereine, Organisationen, die durch die aktuellen Entwicklungen einen enormen wirtschaftlichen Schaden haben, nicht alleine zu lassen.

Es ist gut, dass Olaf Scholz und Hubertus Heil umfangreiche Maßnahmen beschlossen haben, die  Arbeitsplätze und Unternehmen schützen sollen und einen  Schutzschild für Beschäftigte und Unternehmen errichtet haben.

Jetzt müssen wir alle an einem Strang ziehen und brauchen besonnenes und entschlossenes Handeln.

Die kommenden Wochen werden vielen Menschen Opfer abverlangen. Solidarität und der Verzicht auf so manch lieb gewonnene Annehmlichkeit sind jetzt geboten. Wir müssen in dieser schwierigen Situation alles tun, um die Gesundheit der Bevölkerung – und hier insbesondere die der Schwachen und Kranken – zu schützen.

 
Ihr/Euer

 

Die ganze Ausgabe gibt's hier!

Zurück