Newsletter Christian Dahm Oktober

von Katharina Brand-Parteck

Aktuelles aus meinem Wahlkreis

Liebe Leserinnen und Leser,

ein Wald ist derzeit in aller Munde. Nun könnte man sagen: Warum interessieren uns ein paar Bäume im Rheinland, 250 km von uns in OWL entfernt? Der Hambacher Forst ist vor allem eine emotionale Geschichte und eine grundsätzliche Debatte über den Ausstieg aus fossiler Energie.
 
Gemeinsam mit den Grünen haben wir vor zwei Jahren eine Leitentscheidung zu Hambach getroffen. Schon vor zwei Jahren haben wir dabei betont, dass diese Leitentscheidung eine Entscheidung für den Ausstieg aus der Braunkohle ist. Doch wir waren und sind der Meinung, dass das Ende der Braunkohle sowohl mit Blick auf die Energiesicherheit, als auch auf den nötigen Strukturwandel im Rheinischen Revier gründlich vorbereitet sein muss.
 
Die Braunkohle ist eine Übergangsenergie und ihr Ende ist absehbar. Gleichwohl müssen wir uns klarmachen, dass immerhin 15 Prozent der Energie in NRW aus Braunkohle gewonnen wird. Ein Ausstieg geht nicht von heute auf morgen, denn wir alle wollen und brauchen Strom!
 
Wir fordern die Landesregierung daher auf, ein schlüssiges Gesamtkonzept für die Energieversorgung zu entwickeln und sich nicht permanent hinter der Entscheidung unserer früheren Regierung zu verstecken.
 
Das Land sollte vor allem offener mit der Situation im Hambacher Forst umgehen. Den Brandschutz vorzuschieben und damit die Räumung der Baumhäuser zu begründen, ist rechtlich möglich, aber unredlich.
Theoretisch müssten alle neuen Baumhäuser jetzt wieder aus Brandschutzgründen geräumt werden, obwohl die Rodung vorerst gestoppt ist…
 
Strom darf kein Luxusgut werden, sondern muss für die Bürgerinnen und Bürger, aber auch für die Industrie bezahlbar bleiben. Dabei dürfen wir die Menschen im Rheinischen Revier aber nicht vergessen. Ohne den notwendigen Strukturwandel und eine Perspektive für die Betroffenen geht es nicht.
 
Was sonst noch los war, in einer spannenden Plenarwoche und in meinem Wahlkreis, lesen Sie in meinem neuen Newsletter!

 Viel Spaß beim Lesen!

Anregungen und Wünsche nehme ich natürlich auch gerne entgegen: christian.dahm@landtag.nrw.de.

 
Ihr/Euer

Hier geht's zur kompletten Ausgabe!

Zurück