Haus Stephanus und IPA Verbindungsstelle im Landtag

von Katharina Brand-Parteck

Christian Dahm lädt Gruppe nach Düsseldorf ein

Christian Dahm inmitten der Gruppe auf der Treppe zum Plenarsaal.

Was haben das Alten- und Pflegeheim Haus Stephanus aus Hiddenhausen und die International Police Association (die IPA ist die größte internationale Berufsvereinigung von Polizeibediensteten) gemeinsam? Sie verstehen sich blendend und haben gemeinsam eine Reise nach Düsseldorf angetreten. Auf Einladung des heimischen Abgeordneten Christian Dahm waren sie in den Landtag gekommen und konnten so die parlamentarischen Diskussionen live miterleben. Fast hätte die Gruppe die Rede ihres Abgeordneten zum Thema Stichwahl auf der Tribüne des Plenarsaals verfolgt -  die Sitzungen waren an dem Tag ungewöhnlicher Weise aber eine halbe Stunde vor der Zeit. So bekam die Besuchergruppe aber zumindest noch einige Tumulte im Plenarsaal und die namentliche Abstimmung mit. In der späteren Diskussionsrunde sprach Dahm davon, dass die SPD vor den Verfassungsgerichtshof ziehen wird, um gegen die Abschaffung der Stichwahl zu klagen. „Die Regierung hat keine überzeugenden Argumente geliefert. Ihnen geht es nur um mehr Macht. Uns geht es aber um mehr Demokratie.“

Außerdem sprach Dahm über sein „Lieblingsthema“ – die Straßenausbaubeiträge. Es gebe eine enorme Bewegung in der Bevölkerung und flächendecken Proteste. „Das müssen wir ernst nehmen und plädieren nach wie vor für die Abschaffung der Beiträge“, so Dahm zu der Gruppe. Aufgrund der vielen aktiven und Ex-Polizistinnen und Polizisten, wurden auch einige Polizeithemen angesprochen. Interessiert waren die Besucherinnen und Besucher auch an den Themen bezahlbarer Wohnraum, Fachkräftemangel, Schule und Kitabeiträge. Den Tag abgerundet, hat eine Stadtrundfahrt durch Düsseldorf und ein Bummel durch die Altstadt, bei blauem Himmel und Sonnenschein über der Landeshauptstadt.

Zurück