Ehrliche Kinderfragen an den Abgeordneten

von Katharina Brand-Parteck

Grundschule Regenbogen besucht Christian Dahm im Landtag

Foto: Christian Dahm mit den Schülerinnen und Schülern der Regenbogen Grund-schule, sowie den begleitenden Lehrerinnen und Lehrern Herr Artelt, Frau Schlüter, Frau Jütte und Frau Brings

„Kinder stellen immer die ehrlichsten Fragen und auch die Fragen, auf die wir Erwachsenen gar nicht kommen.“ Der heimische Landtagsabgeordnete Christian Dahm konnte schnell feststellen, dass die Schülerinnen und Schüler der Regenbogen Grundschule bestens vorbereitet waren. Die vierten Klassen aus dem Verbund in Schweicheln-Bermbeck und dem Teilstandort Lippinghausen, besuchten den Abgeordneten in der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Nach einer speziellen Kinderführung durch den Landtag mit Einblick in den Plenarsaal, starteten die jungen Schülerinnen und Schüler eine muntere Diskussion mit dem Abgeordneten, den sie im Raum der Landespressekonferenz trafen.

Ganz ohne Hemmungen nahmen die Kinder sogar die Podiumsplätze in vorderster Reihe ein. Dahm zeigte sich vor allem von den vorbereiten Fragen begeistert:

„Wer fragt mich sonst nach meinem peinlichsten Auftritt, wie viel ich verdiene, oder ob ich auch nette Kollegen habe?“ Die Viertklässler waren außerdem daran interessiert was für ein Auto Christian Dahm fährt, ob er viel Freizeit habe und was er früher, vor seiner Zeit als Politiker, gearbeitet habe.

Auch eine Gegenfrage meisterten die Regenbogen Schüler mit Bravour. Auf die Frage, ob sie denn auch schonmal jemanden gewählt hätten, waren sich alle einig: „Ja, einen Klassensprecher.“ Demokratieverständnis fängt schon in der Grundschule an.

Zurück