Aktuelle Infos zum Coronavirus

von Katharina Brand-Parteck

Unterstützung und Hilfe in der Corona-Krise

Der Coronavirus hat unser Leben derzeit fast komplett lahm gelegt. Zahlreiche Verordnungen wurden beschlossen und Hilfspakete in Milliardenhöhe geschnürt. In NRW wurde ein Rettungspaket beschlossen, auch der Bund hat einen Rettungsschirm nachgelegt.

Viele Frage tun sich auf. Ich habe auf dieser Seite einige Infos zusammen gefasst, wie Betroffene schnell und unbürokratisch Hilfe erhalten können.

 

Sollten dennoch Fragen offen sein, stehe ich hier gerne zur Verfügung.

Zusammen halten!

Wir alle erleben durch die Ausbreitung des Corona-Virus eine außergewöhnliche Phase, die uns stark beansprucht. Jetzt geht es auch um Solidarität – um für einander da zu sein. Wir alle müssen uns umeinander kümmern.

Neben Hilfe beim Einkaufen ist es auch wichtig, dass wir darauf achten, dass aus sozialer und körperlicher Distanz, keine soziale Isolierung wird. Denn alle Menschen sind auf soziale Kontakte angewiesen. 

In dieser besonderen Zeit erst recht. Denn viele und gerade ältere Menschen haben keinen Zugang zu sozialen webbasierten Netzwerken.

Deshalb einige einfache Tipps:

  • Nutzt eure zusätzliche Zeit und ruft bitte jeden Tag 3 Menschen aus eurem Umfeld (Familie, FreundInnen, ArbeitskollegInnen, GenossInnen, etc.) an.
  • Sprecht mit ihnen darüber, was sie, was euch gerade bewegt.
  • Bietet eure Unterstützung an, wenn sie gebraucht wird.
  • Und sprecht auch über andere Dinge als Corona.

Vielleicht ist es ja auch ein guter Moment, mal wieder einen Brief zu schreiben an jemanden, bei dem ihr euch lange nicht gemeldet habt und jemanden, von dem ihr wisst, dass sie oder er allein lebt. Das schafft Nähe, auch über große Distanzen.

Lass uns zusammenhalten und aufeinander aufpassen. In dieser schwierigen Zeit erst Recht!

So lautet die Nummer des Corona-Bürgertelefons des Kreises Herford, die vieles bündelt:

  • Das Bürgertelefon des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer 05221 – 13 15 00 erreichbar. Bürgerinnen und Bürger können ihre Fragen rund um die Coronavirus-Infektion stellen.
  • Das Bürgertelefon ist Montag bis Donnerstag von 08:00 bis 17:00 Uhr und freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr erreichbar. Auch am kommenden Wochenende wird das Bürgertelefon vorläufig von 10:00 bis 13:00 Uhr besetzt sein.
  • Neben und außerhalb der Geschäftszeiten des Bürgertelefons des Kreises Herford gibt es auch weitere Hotlines, an die sich Bürgerinnen und Bürger wenden können. Wer eine gesundheitliche Beratung bezüglich des Coronavirus braucht und fürchtet sich angesteckt zu haben oder seinen Hausarzt telefonisch nicht erreicht, kann sich telefonisch an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden. Die Hotline ist erreichbar über die Telefonnummer 116117.
  • Auch das NRW Gesundheits-Ministerium hat eine Coronavirus-Hotline geschaltet: (0211) 91191001.

 

So lautet die Nummer des Corona-Bürgertelefons der Stadt Bad Oeynhausen, die vieles bündelt:

Hier gibt es einen Überblick zu den Soforthilfen

Kompaktinfo_Soforthilfen.pdf (125,0 KiB)

Links zur weiteren Information

Kreis Herford:

https://www.kreis-herford.de/LEBEN/Gesund-sein-und-bleiben/Infektionen-und-Krankheiten/Informationen-zum-Coronavirus/

Robert Koch Institut:

https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

Podcast des NDR mit dem Virologen der Berliner Charité Prof. Dr. Christian Drosten:

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Informationen zum Coronavirus und allgemeinem Infektionsschutz der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

https://www.infektionsschutz.de/

Bundesministerium für Gesundheit:

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen:

https://www.mags.nrw/coronavirus

Zurück