News Archive

von Katharina Brand-Parteck

Stadt Enger darf auf satte Finanzspritze hoffen

Enger (mac). In diesem Jahr ging es für die Sozialdemokraten nicht mit dem Auto durch den Kreis Herford: Stattdessen haben sich der heimische Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze und die SPD-Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christian Dahm bei ihrer Sommertour auf den Drahtesel geschwungen. Nach gut 30 Kilometern im Fahrradsattel und Zwischenstopps in Herford besuchten sie gestern Nachmittag auch die Widukindstadt.

(Neue Westfälische, 29.07.2015, Texte und Fotos aus der Neuen Westfälischen sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion)

www.nw.de

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Gemeinsam durch den Kreis Herford radeln

Der Sommer ist schön und der Kreis Herford ist sowieso immer eine Reise wert – was liegt näher, als beides zu verbinden und den Kreis mit dem Rad zu erkunden? Die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Angela Lück, Christian Dahm und der Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze haben sich genau das vorgenommen: Vom 28. – 30. Juli drehen die Politiker ihre Runden durch das Kreisgebiet.

Zusammen mit SPD-Landratskandidat Jürgen Müller laden die Politiker zu ihrer alljährlichen Sommertour ein, die sie schon traditionsgemäß in der sitzungsfreien Zeit der Parlamente veranstalten - dieses Mal eben auf dem Drahtesel.

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

SPD-Abgeordnete für OWL: Klausur der ostwestfälisch-lippischen Landtags- und Bundestagsabgeordneten in Berlin

Berlin – Die ostwestfälisch-lippischen SPD-Abgeordneten aus Bundestag und Landtag haben sich zu einer gemeinsamen Klausurtagung in Berlin getroffen. Dabei gab es klare Worte zu den aktuellen Themen der Region OWL sowie der Landes- und Bundespolitik.

„Wir haben uns ehrlich und offen zu den Themen, die den Menschen in unserer Region unter den Nägeln brennen, ausgetauscht“, so der heimische Bundestagsabgeordnete und Regionalvorsitzende der SPD in OWL Stefan Schwartze MdB. Besonders intensiv wurden die Themen Fracking, Flüchtlinge und Kommunalfinanzen diskutiert: „An diesen drei Punkten ist noch mal deutlich geworden, wie wichtig und vor allem zielführend der rege Austausch zwischen Bundes- und Landespolitikern ist“, ergänzt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD- Landtags­fraktion in NRW Inge Howe MdL.

Einig sind sich die OWL-Abgeordneten in ihrer klaren Position gegen Fracking: „Fracking ist eine heute nicht zu verantwortende Risikotechnologie. Der Schutz von Trinkwasser und Gesundheit hat absolute Priorität gegenüber wirtschaftlichen Interessen“, fasst Stefan Schwartze MdB die gemeinsamen Bedenken zusammen. Auch die Landes-SPD mit Hannelore Kraft an der Spitze hat sich gemeinsam mit der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion klar gegen Fracking positioniert.

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Sommer-Newsletter von Christian Dahm

Liebe Leserinnen und Leser,

der Sommer steht vor der Tür – auch wenn das Wetter momentan noch nicht ganz danach aussieht… Aber für Sie heißt das vielleicht: Ferien! Für den Landtag der Sommer: Sitzungsfreie Zeit. Vorher ist der Terminplan aber noch prall gefüllt. In dieser Woche beispielsweise mit den Plenartagen. Danach heißt es Kraft tanken für neue Aufgaben. Nach der Sommerpause haben wir im Kreis Herford drei neue SPD-Bürgermeister und mit Jürgen Müller einen SPD-Landrat zu wählen. Bevor es soweit ist, möchte ich Ihnen aber noch eine kleine Lektüre mit auf den Weg geben, mit dem Aktuellsten aus dem Landtag und aus meinem Wahlkreis!

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Christian Dahm

Hier geht es zur aktuellen Ausgabe!

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Enger und Herford erhalten insgesamt rund 1,5 Millionen Euro über das Städtebauförderprogramm des Landes

258 Millionen Euro gehen in diesem Jahr aus dem Städtebauförderprogramm des Landes an die nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden. Mit diesem Geld können landesweit 202 Bauvorhaben realisiert werden, darunter 32 neue Projekte. „Auch Enger und Herford erhalten Mittel aus dem Förderprogramm“, sagt der Landtagsabgeordnete Christian Dahm.

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Bund und Land werden ihrer Verantwortung in der Flüchtlingspolitik gerecht und unterstützen die Willkommenskultur vor Ort

Weltweit sind die Flüchtlingszahlen seit Beginn des Jahres weiter drastisch gestiegen. Die Zahl der
bundesweiten Asylanträge soll sich bis Jahresende auf 400. 000 verdoppeln. Nordrhein-Westfalen
muss sich allein in diesem Jahr auf mehr als 80. 000 neue Flüchtlinge einstellen. „Es tut gut zu sehen,
mit wie viel Hilfsbereitschaft Flüchtlingen in unserer Region begegnet wird“, stellen die beiden heimischen
Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christian Dahm fest. „Die Versorgung von Flüchtlingen
ist eine gesamtstaatliche Aufgabe. Wir wollen dieWillkommenskultur, die auch in den Städten
und Gemeinden des Kreises Herford und in Bad Oeynhausen vorherrscht, nicht dadurch gefährden,
dass freiwillige kommunale Leistungen bei Bildung, Freizeit und Kultur gestrichen werden. Daher
kommen die neuen Soforthilfen des Bundes genau zur richtigen Zeit“, ergänzt der Bundestagsabgeordnete
Stefan Schwartze.

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Neuer Newsletter ist da!

Liebe Leserinnen und Leser,

Sie haben nun eine Zeit lang keine aktuelle Ausgabe meines Newsletters erhalten. Ich war in der Zwischenzeit natürlich nicht untätig, sondern habe vor allem meine Internetseite auf Vordermann gebracht. Nach der technischen und optischen Veränderung erstrahlt jetzt alles in neuem Glanz - Sowohl die Webseite www.christian-dahm.de als auch mein Newsletter „Christian Dahm informiert.“ Ab jetzt versorge ich Sie wieder regelmäßig mit aktuellen Informationen über meine Arbeit in Düsseldorf und aus meinem Wahlkreis. Ich verweise aber zusätzlich auch auf meinen Facebook-Auftritt, der Ihnen auch immer exklusive und unterhaltsame Details aus meiner Arbeit zeigt und einen (noch tieferen) Blick hinter die Kulissen wirft.

Viel Spaß beim Lesen! Anregungen und Wünsche nehme ich natürlich auch gerne entgegen: info@christian-dahm.de

 

Hier geht's zur aktuellen Ausgabe des Newsletters!

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Kloster Corvey als 5. UNESCO-Welterbe in NRW ausgezeichnet

In Höxter sind die Urkunden für die neue UNESCO-Welterbestätte überreicht worden: Das karolingische Westwerk der Abteikirche der ehemaligen Klosteranlage sowie das Bodendenkmal „Civitas Corvey“, die Reste der zerstörten mittelalterlichen Klosterstadt.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und die Staatsministerin im Auswärtigen Amt und Vorsitzende des Welterbekomitees der UNESCO mit Sitz in Paris, Maria Böhmer, übergaben die Urkunden an die Eigentümer. Anschließend wurde die Welterbeplakette im Atrium enthüllt.

Steinmeier hob bei der Urkundenübergabe hervor, dass das Kloster Corvey als Reichsabtei nicht nur geistige und geistliche Funktionen, sondern auch aufgrund der strategischen Lage politische und wirtschaftliche Bedeutung hatte. „Heute liegt Corvey geografisch in der Mitte Deutschlands. Und ich bin sicher, dass es durch die Anerkennung als Welterbe erneut Strahlkraft in alle Regionen Deutschlands aber auch internationale Wirkung entwickeln wird.“

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Angst vor dem Lärm von 130.000 Zügen

VON MATTHIAS BUNGEROTH

Bad Oeynhausen. Der erste Blick auf die Südbahntrasse in Bad Oeynhausen gleicht einer Idylle. Gleich hinter dem Kurpark führt die Strecke entlang, die heute in erster Linie von Regionalzügen befahren wird. Doch Pläne der Bundespolitik bringen Bürger und OWL-Politiker auf die Palme. Denn es ist nicht ausgeschlossen, dass durch das romantische Gebiet von Bad Oeynhausen ein großer Anteil von jährlich rund 130.000 Zügen rollt.

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

MGV Lohengrin Enger zwischen Debatten und Abstimmungen

Enger. Wer glaubt ein Männergesangverein reist nur mit Männern, der hat sich getäuscht. Der Männergesangverein Lohengrin aus Enger nahm jedenfalls auch seine Frauen mit auf große Tour in das nordrhein-westfälische Parlament, um dort den Landtagsabgeordneten Christian Dahm zu treffen.

Zur Einstimmung auf die Landeshauptstadt begleitete die Gruppe eine Stadtführerin. Der kurzer Tripp durch die Geschichte des kleinen Dorfes an der Düssel, führte letztlich auch durch den neu gestalteten Medienhafen, vorbei an den drei „Gehrys“ mit Zwischenstopp am Hyatt.

Weiterlesen …