Wir sind gleich wieder da…

von Katharina Brand-Parteck

Wir müssen kurz nach Afrika – Vorgelesen von Christian Dahm

Was tut man, wenn spätabends ein Elefant ans Fenster klopft? Wenn dieser Elefant aus dem Zoo ausgebrochen ist, um seine Großfamilie in Afrika zu besuchen? Und wenn er gar nicht weiß, wo Afrika überhaupt liegt? Man packt Äpfel, Kekse und einen Globus in den Rucksack und begleitet ihn. Genau das tun Joscha und Marie. Weit wird Afrika nicht sein, denken sie und erleben eine Reise, die alles übertrifft, was sie sich vorgestellt haben.

Das ist die Kurzzusammenfassung des Buches: Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika. Aus genau diesem Buch von Oliver Scherz, durfte der heimische Landtagsabgeordnete Christian Dahm vorlesen. Zuhörer waren Kinder der Grundschule Landsberger Straße in Herford, die vollkommen begeistert waren, von der Geschichte über den Elefanten und auch vom Abgeordneten. Bevor Dahm überhaupt loslegen konnte, wurde er mit Fragen gelöchert: „Waren Sie schon mal im Fernsehen? Warum wollen die Politiker keine (Braun)Kohle mehr?“; fragten die Kinder. Auch ob der Abgeordnete Angela Merkel schon mal getroffen habe, wurde gefragt. Besonders interessiert waren die Schülerinnen und Schüler an Dahms Beruf, bevor er Politiker wurde: „Wie war das denn als Polizist? Hast du auch Einbrecher gejagt?“

Der Vorleser auf Zeit beantwortete natürlich alle Fragen gerne. Und gerne las er den Kindern auch vor: „Lesen ist wichtig. Lesen fördert die Sprache und den Wortschatz und macht schlau.“

Die Lacher hatte der Abgeordnete jedenfalls auf seiner Seite, was vor allem am sehr kurzweiligen Buch lag. Einen Elefanten zu verstecken ist eben nicht einfach und wenn man ihn als Hauswand mit Busch davor bemalt, wird es ein Abenteuer und so spannend, dass Christian Dahm gar nicht mehr aufhören sollte...

Was bestimmt an der tollen Geschichte und dem guten Vorleser lag; eventuell aber auch an der Tatsache, dass Musik „viel langweiliger ist.“

Das Buch spendete Dahm für die hauseigene Schulbücherei.

Zurück