Ver.di Senioren zu Besuch in Düsseldorf

von Katharina Brand-Parteck

Besucher genießen Landtags- und Weihnachtsmarktbesuch

Die Senioren-Gruppe der Gewerkschaft ver.di hatte sich den passenden Tag für einen Besuch im Landtag ausgesucht. „Diese Plenarwoche hat einen deutlichen Herforder Bezug“, sagt der SPD-Landtagsabgeordnete Christian Dahm. Nicht nur, dass die Diskussion um die Herforder Kasernen Thema im Landtag war, später sollte auch der Abend der Lebenshilfe stattfinden.

Bevor es jedoch für die Gruppe in den Landtag ging, stand noch eine Stadtrundfahrt durch Düsseldorf an. Mit viel rheinischem Humor führte die Stadtführerin die Besucher aus Herford über die Cecilienallee am gläsernen Stadttor vorbei hin zum Medienviertel und verriet dabei das eine oder andere Detail über Orte und Bewohner der Stadt. Im Landtag nahmen die Teilnehmer auf der Tribüne des Plenarsaals Platz und konnten eine Rede des NRW-Umweltministers Remmel zur Braunkohledebatte verfolgen. Bei der anschließenden Gesprächsrunde mit Christian Dahm war die Flüchtlingssituation und deren Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt ein Thema. „Momentan sind 250.000 Flüchtlinge in NRW. Alle, die zu uns gekommen sind, haben ein Dach über dem Kopf und werden verpflegt. Das ist vor allem eine tolle Leistung der Städte!“, sagte der Landespolitiker, „jetzt gilt es, diese Menschen so schnell wie möglich zu integrieren.“

Nach dem Besuch des Landtags blieb bei sonnig-mildem Winterwetter noch Zeit, um über Handwerker- und Engelchenmarkt in der Düsseldorfer Altstadt zu bummeln und den Tag in der Landeshauptstadt ausklingen zulassen.

Zurück