ENTGELTGLEICHHEIT IST EINE GERECHTIGKEITSFRAGE!

von Katharina Brand-Parteck

Aktuelle Gender Pay Gap beträgt 21 Prozent

Bis heute – 18. März – arbeiten Frauen umsonst…. Männer werden dagegen seit dem 1. Januar für ihre Arbeit bezahlt…

ENTGELTGLEICHHEIT IST EINE GERECHTIGKEITSFRAGE!

Der Equal Pay Day markiert symbolisch den geschlechterspezifischen Entgeltunterschied, der in Deutschland laut statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent (Gender Pay Gap) beträgt.

Frauen verdienen während ihrer Erwerbstätigkeit in ihrem Leben 48,8 Prozent weniger als Männer (Gender Lifetime Earnings Gap) und ihre Rente ist um 53 Prozent geringer als die Durchschnittsrente der Männer.

Und warum? Viele Gründe sind daran schuld!

  • Frauen arbeiten in Berufen mit niedrigeren Lohnniveau.
  • Frauen unterbrechen oder reduzieren ihre Erwerbstätigkeit häufiger aufgrund von familien- und pflegebedingten Tätigkeiten.
  • 47 Prozent der Frauen arbeiten in Teilzeit
  • Oft gelingt der Wiedereinstieg nach einer Pause nicht direkt
  • usw

Deshalb machen wir uns für Frauen und Mädchen in allen Politikfeldern stark! Gleiche Chancen für Frauen und Männer sind weder selbstverständlich, noch kommen sie von selbst – das gilt auch für die Umsetzung der Entgeltgleichheit!

#EPD2018

Zurück