Aktuelles aus meinem Wahlkreis!

von Katharina Brand-Parteck

Newsletter September

Liebe Leserinnen und Leser,
 
so so… Laschet setzt also auf Maß und Mitte… Wir sagen dazu Mittelmaß! Seine Regierungserklärung war eine einzige Enttäuschung. Das war eine bunte Mischung aus wolkigen Allgemeinplätzen und einer Übersetzung des Koalitionsvertrags in Regierungsprosa.
 
Armin Laschet ist mit großem, fulminantem Anspruch gestartet und hat sich dann schnell in das Klein-Klein des Koalitionsvertrags verirrt. Die Sorgen der Menschen hat er nicht im Blick.
Zur Sozialpolitik fällt ihm gar nichts ein, Mieterrechte werden geschleift, Wirtschaftspolitik besteht im Wesentlichen aus dem Einschränken der Rechte von Arbeitnehmern und Verbrauchern. Das ist die alte Privat-vor-Staat-Ideologie.
 
Laschets Regierung entpuppt sich als eine schwarz-gelbe Koalition alten Musters.
 
Ebenso die Vorfälle im Mastskandal um Ministerin Schulze Föcking... Meine Zweifel an einer unabhängigen Aufklärung des Skandals wachsen von Tag zu Tag.
 
Die Ministerin verschleiert die Einkommens- und Eigentumsverhältnisse in dem Familienbetrieb. Sie schweigt zu konkreten Vorwürfen und Nachfragen. Nach der 90-minütigen Fragestunde im Landtag mit Frau Schulze Föcking ist die Zahl der offenen Fragen größer als zuvor…“
 
Eine klare Angelegenheit ist dagegen der kommende Wahlsonntag!
 
Ich wähle Stefan Schwartze, weil er sich für gute Bildung, soziale Gerechtigkeit und Zusammenhalt einsetzt.
 
Und noch ein guter Tipp: Wählen ist wie Zähneputzen, wenn man es nicht tut, wird es braun…
 
In diesem Sinne – viel Spaß beim Wählen und beim Lesen meines Newsletters!

 
Ihr/Euer

Hier finden Sie den kompletten Newsletter!

Zurück