News Archive

von Katharina Brand-Parteck

Newsletter Christian Dahm - Ausgabe 24

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist das vorherrschende Thema derzeit bei uns in Deutschland. Ob im Bekanntenkreis, im Sportverein oder am Stammtisch – überall wird über die aktuelle Flüchtlingssituation diskutiert, teilweise auch schlichtweg mit falschen Fakten.
 
Deshalb sind wir Politiker derzeit auch besonders gefordert und da ist es ganz egal, ob Bund, Länder oder Kommunen. Wir müssen raus aus der Krisensituation und rein in die Steuerungssituation.
 
Gerade jetzt, wo der Winter naht und es immer kälter wird, ist die Frage nach geeigneten Unterkünften drängender denn je.
 
Wir im Kreis Herford wollen vor allem eins: Die zahlreichen Haupt- und Ehrenamtler, die in den Städten und Gemeinden mithelfen, nicht aus dem Blick verlieren. In meinem Newsletter möchte ich Ihnen heute ein paar hilfreiche Informationen an die Hand geben. Diese Hinweise sollen Ihnen auch bei der Arbeit mit den Asylsuchenden helfen. Vor allem sollen diese Infos aber auch hilfreich sein, um die Menschen, die Schutz suchen, besser zu verstehen oder um bei Diskussionen falsche Aussagen besser kontern zu können.
 
Dazu habe ich Ihnen noch ein paar weitere Neuigkeiten aus dem Landtag und aus meinem Wahlkreis zusammengestellt. Flüchtlinge sind zwar das vorherrschende Thema derzeit, aber die Welt dreht sich weiter – in allen Bereichen unseres Lebens!
 
Viel Spaß beim Lesen!

Hier geht's zum Newsletter!

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

„Das Land ist verlässlicher Partner: in den Kreis Herford fließen 2016 insgesamt rund 110 Millionen Euro vom Land“

Die nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden erhalten 2016 wieder eine Rekordsumme vom Land: 10,38 Milliarden Euro gibt das Land an die Kommunen weiter. Die neue Modellrechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz (GFG) 2016 wurde unlängst im Landtag vorgestellt. „Das ist die höchste Zuweisung, die es in NRW bisher gegeben hat. Damit kann auch der Kreis Herford mit einer nachhaltigen finanziellen Unterstützung des Landes rechnen“, sagen die beiden heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christian Dahm.

Der Kreis Herford (Städte, Gemeinden und Kreis) erhält 2016 voraussichtlich insgesamt 110 Millionen Euro vom Land. Das sind 12 Millionen Euro mehr als im Vorjahr.

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Mit Christian Dahm im Gespräch

Was bewegt die Bürgerinnen und Bürger? Was machen die Damen und Herren Politiker eigentlich für uns? Die Hemmschwelle sich bei einem Politiker zu melden ist meist groß ist. Dennoch würden Sie gerne Ihre Meinung kundtun und um Hilfe bitten? Dafür haben Sie Ihre Politiker gewählt! Christian Dahm möchte zusammen mit Christiane Möller-Bach (Gemeindeverbandsvorsitzende Ratsfrau) mit Ihnen vor Ort, vielleicht bei einem Kaffee und einem Stück Kuchen, ins Gespräch kommen!

 

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Blaulichtabend zur aktuellen Situation

Meschede. Die Hilfsorganisationen im Hochsauerland arbeiten bei der Flüchtlingshilfe gut zusammen, so der Konsens eines Blaulichtabends in Meschede. Auf Einladung des heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese hatten sich der THW-Präsident Albrecht Broemme, Kreisbrandmeister Bernd Krause, Kreisrotkreuzleiter Carsten Kersenbrock und der Leiter der Malteser im HSK, Heiner Westermann, mit ihm und seinem Kollegen Christian Dahm aus dem NRW-Landtag an einen Tisch gesetzt, um die aktuelle Situation zu diskutieren.

Blaulichtabend zur aktuellen Situation | WAZ.de - Lesen Sie hier mehr!

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Lösung auch im Sinne der Feuerwehr gesucht

Hemer. Rund 15 000 hauptamtliche und 85 000 freiwillige Feuerwehrleute tun in Nordrhein-Westfalen Dienst. Sie alle werden mehr oder weniger von den Bestimmungen des Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistung und den Katastrophenschutz (BHKG) betroffen sein, das am 8. Dezember im Landtag verabschiedet werden und das bisherige Gesetz über den Feuerschutz und die Hilfeleistung (FSHG) ersetzen soll. Große Teile des Gesetzentwurfes sind unstrittig, in einigen Punkten aber hakt es noch, gehen die Meinungen auseinander, sowohl unter Politikern als auch unter den von der Materie betroffenen Verbänden und Behörden.

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Demenz-Wohngruppe bekommt als Pilotprojekt Fördergelder

Herford. Konkurrenz für Pflegeheime? "Wir sehen uns eher als Ergänzung", sagt Michael Beimdiek, der Geschäftsführer der Sozialen Dienste beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) ist und damit Entscheidungsträger für Herfords erste Demenz-Wohngruppe.

Die ist mit Fördermitteln des Landes NRW an der Ballerstraße gebaut und im April eingeweiht worden. Jetzt wird diese Einrichtung für acht Bewohner zusätzlich mit 35.000 Euro der Stiftung Wohlfahrtspflege und der Deutschen Fernsehlotterie gefördert.

 

Weiterlesen auf www.nw.de

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Herforder Prominententeam spielt gegen Flüchtlinge

Herford. Der weiße Brasilianer zog an zwei Gegenspielern vorbei und lupfte den Ball über den Torwart hinweg ins Netz. Ex-Profi Ansgar Brinkmann erzielte den ersten Treffer auf dem mit einem neuen Kunstrasenbelag versehenen Dennewitzplatz und das war gleich ein wunderschöner. Zwölf weitere Tore folgten im Freundschaftsspiel zwischen einer Prominentenmannschaft des SC Herford und einer Flüchtlingsauswahl.

 

Mehr auf: www.nw.de

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Industrie 4.0 vor Ort – Vernetzte Möbelproduktion ein Wettbewerbsvorteil

Das Stichwort Industrie 4.0 fällt immer häufiger, wenn es um Fortschritt und Entwicklung in der Produktion geht. Doch was sich genau dahinter verbirgt, erschließt sich manchmal erst bei genauerem Hinsehen. Klein und unscheinbar, doch mit reichlich Potenzial für die Logistik im Produktionsprozess: Die RFID-Technologie ermöglicht mit kleinen Chips eine berührungslose und lückenlose Identifizierung und Lokalisierung von Waren und Produkten aller Art, für den Produktionsprozess ein großer Vorteil. RFID steht für Radio-Frequency Identification – also für die Identifizierung mit Hilfe von Radiowellen.

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Kein Platz für Rechtsextremismus

„Bei uns im Kreis Herford ist kein Platz für Rechtsextremismus!“ Diese Aussage einigt die drei SPD-Abgeordneten aus dem Kreis Herford. Deshalb rufen der Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze, die Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christian Dahm dazu auf, am Freitag gemeinsam an der Demonstration gegen Rechtsextremismus teilzunehmen.

Für diesen Freitag (16. Oktober 2015) hat der Rechts-Populist Thomas Borgartz für die Biegida (Bielefelder gegen die Islamisierung des Abendlandes) in der Bünder Innenstadt eine Demonstration angemeldet.

Weiterlesen …

von Katharina Brand-Parteck

Faire und gerechte Finanzhilfen für Kommunen durch Kommunalinvestitionsförderungsgesetz – ins Kreisgebiet Herford und nach Bad Oeynhausen fließen insgesamt über 13 Millionen Euro

Auf Bundesebene wurde im Juni das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFöG) beschlossen. Jetzt ist das Gesetz auch im Landtag NRW einstimmig verabschiedet worden. Mit 1,126 Milliarden Euro geht ein großer Anteil von mehr als 30 Prozent aus dem Bundesprogramm nach Nordrhein-Westfalen. In den Kreis Herford und Bad Oeynhausen fließen insgesamt über 13 Millionen Euro. Mit diesem Gesetz sollen Investitionen in finanzschwachen Kommunen finanziell unterstützt werden. Gefördert werden können dabei zum Beispiel Investitionen in Krankenhäuser, in den Lärmschutz an Straßen, in die energetische Sanierung kommunaler Infrastruktur oder in Einrichtungen der frühkindlichen Infrastruktur. Insgesamt werden hierfür vom Bund 3,5 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Die Landesregierung hat sich massiv dafür eingesetzt, dass Nordrhein-Westfalens Kommunen in angemessenem Umfang von den Bundeshilfen profitieren.

Weiterlesen …